Bergen Enkheimer Zeitung

Suche nach dem eigenen Ich im Vordergrund

Zum zweiten Mal: Literatur am Kirchplatz

Andreas Hieke, Moderator des Hessischen Rundfunks, las aus dem Roman „Der Mann im Wald: Wie ich mein Leben hinter mir ließ“, in dem die Geschichte eines Burnouts erzählt wird Foto: zko
Andreas Hieke, Moderator des Hessischen Rundfunks, las aus dem Roman „Der Mann im Wald: Wie ich mein Leben hinter mir ließ“, in dem die Geschichte eines Burnouts erzählt wird Foto: zko

Bergen-Enkheim (zko) – Zum zweiten Mal fand in der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz am Freitag vergangener Woche die Veranstaltung „Literatur am Kirchplatz“ statt. Das Bistum Fulda hatte die Schirmherrschaft übernommen und Gaby Barth von der Bergen-Enkheimer Kirchengemeinde die Organisation. Gelesen wurde von prominenten Vertretern des Stadtteils wie der Ortsvorsteherin Renate Müller-Friese, der Buchhändlerin Monika Steinkopf, dem amtierenden Stadtschreiber Sherko Fatah, Pfarrer Thomas Renze, Ordinariatsrat in Fulda, dem HR-Moderator Andreas Hieke sowie dem Hausherrn Pfarrer Uwe Hahner, der stellvertretend für die erkrankte Pfarrerin Karola Wehmeier las. Da es regnerisch war, fand die Lesung im Gemeindesaal statt. Musikalisch untermalt wurde die vielfältige Literatur von dem Trio „Blue Mango“ (Gitarre: Mohanad Almoslli, Tar, Gesang: Pejman Jamilpanah, Violine, Viola, Glockenspiel und Sansula: Ina Kleine-Wiskott) aus der Frankfurter interkulturellen Musikinitiative Bridges, die gelungene Moderation lag in den Händen von Petra Scheschonka. Monika Steinkopf eröffnete die Lesung mit einem Gedicht Peter Härtlings, dem jüngst verstorbenen Stadtschreiber 1977/78, und einer Textpassage von Wolfgang Hilbig (Stadtschreiber 2001/02). Weiter ging es mit der Findelkindgeschichte des Jugendbuches „Schere, Stein, Papier– Sophies Geschichte“ von Patricia MacLachlan, aus dem die Ortsvorsteherin einen Abschnitt vortrug. Stadtschreiber Sherko Fatah las aus seinem Roman „Das dunkle Schiff“, in dem er von dem jungen Koch Kerim erzählt, der sich aus dem irakischen Grenzland auf die Reise nach Europa begibt. Pfarrer Thomas Renze las aus dem Jugendbuch „Anders“ von Andreas Steinhöfel, dessen Titel bereits Programm ist, Moderator Andreas Hieke aus „Der Mann im Wald: Wie ich mein Leben hinter mir ließ“ von Wolfgang Ködel und Sabine Eichhorst. Ein Roman über den Burnout eines Unternehmers, der sich für ganze drei Jahre vor der Welt versteckt und sich in den Wald zurückzieht, und abschließend Pfarrer Uwe Hahner aus „Die Zeit der Wunder“ von Anne-Laure Bondoux, eine Erzählung über den zwölfjährigen Koumaïl, der aus den kaukasischen Kriegswirren unter extrem beschwerlichen Umständen nach Frankreich flieht und doch immer an sein Glück glaubt. Das übergeordnete Thema „Auf der Suche nach dem eigenen Ich“ wurde durch diese vielschichtigen Literaturpassagen von etlichen Seiten beleuchtet und die Musik immer passend dazu ausgesucht. Berührend wirkte auch der Gesang in persischer Sprache von Pejman Jamilpanah. Bei Wein und Knabbereien verweilten die Besucher noch nach der Veranstaltung zum regen Gedankenaustausch.

Donnerstag, 24. August 2017

Kontakt

Katholisches Pfarramt Heilig Kreuz 

Barbarossastraße 59 

60388 Frankfurt am Main 


Tel.: 06109 / 73 11 16 

Fax: 06109 / 73 11 17


Email: heilig-kreuz-bergen-enkheim@pfarrei.bistum-fulda.de

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Mo., Do., Fr. 9.00 Uhr – 12.00 Uhr


Mittwoch 13.30 Uhr – 16.00 Uhr


Dienstag geschlossen



Newsletter abonnieren

Gottesdienstzeiten

Samstag, 18.00 Uhr, St. Nikolaus

 

Sonntag, 10.00 Uhr, Hl. Kreuz


Dienstag, 9.00 Uhr, St. Nikolaus


Mittwoch, 15.00 Uhr, Hl. Kreuz


Donnerstag, 9.00 Uhr, Niederdorfelden


Freitag, 09.00 Uhr,  Hl. Kreuz